Diabetesprävention - krankenkassen-check / Vorgeburtliche Anmeldung / Krankenversicherung / Krankenkasse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Diabetesprävention

Service / Links > Tipp's und Trick's > Ernährung / Bewegung

Diabetes Typ 2 gilt als «Wohlstandskrankheit». Dabei tragen vor allem die beiden Faktoren Übergewicht und mangelnde Bewegung zu seiner Entwicklung bei.

Wie können Sie vorbeugen?

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass das Diabetesrisiko mit einem aktiven Lebensstil um mehr als 50% gesenkt werden kann. Sie können einem Diabetes Typ 2 aktiv vorbeugen:

   * Bewegen Sie sich ausreichend, das heisst mindestens 30 Minuten pro Tag
   * Optimieren Sie Ihre Ernährung
   * Halten Sie Ihr Gewicht im Erwachsenenalter
   * Reduzieren Sie Übergewicht

Kennen Sie Ihr Diabetesrisiko?

Mit dem Diabetesrisikotest können Sie auf einfache Weise selber herausfinden, wie hoch Ihr Risiko ist, in den nächsten 10 Jahren an einem Diabetes Typ 2 zu erkranken.
Den Diabetesrisikotest sowie weitere Informationen und Tipps für einen aktiven Lebensstil finden Sie unter www.actiond.ch


Erhöhter Bauchumfang erhöht das Diabetesrisiko

Ein wichtiger Bestandteil des Diabetesrisikotests ist der Einbezug des Bauchumfangs. Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass besonders eine Fetteinlagerung im Bauch das Risiko für einen Diabetes Typ 2 erhöht. Dabei ist das Risiko bereits ab einem Bauchumfang von 80 cm bei Frauen und 94 cm bei Männern erhöht.

Symptome und Folgeerkrankungen

Typ-2-Diabetes bleibt oft über lange Zeit symptomlos. Ab 45 Jahren lassen Sie Ihren Blutzucker am besten alle 3 Jahre von Ihrem Hausarzt messen, denn ein unbehandelter Diabetes kann zu schweren Folgeerkrankungen führen:

   * Schädigung der Blutgefässe
   * Erektionsstörungen
   * Augenerkrankungen
   * Nierenkrankheiten
   * Herzinfarkt
   * Schlaganfall

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü